Endspiel eine klare Sache

08.01.2008 08:23 Von: Darmstädter Echo

TV Groß-Umstadt entscheidet Turnier in Asbach mit 26:9 gegen Reinheim für sich

Endspiel eine klare Sache

Handball: Groß-Umstadt entscheidet Turnier in Asbach mit 26:9 gegen Reinheim für sich

leer

Der TV Groß-Umstadt hat das Neujahrsturnier des TV Asbach gewonnen. Im Finale setzte sich der Handball-Regionalligist deutlich mit 26:9 gegen den Oberligisten TV Reinheim durch. Groß-Umstadt war im Finale in allen Belangen überlegen. Bereits nach neun Minuten stand es 9:2, die Spieler des TV Reinheim waren nach drei Spielen (je 30 Minuten) platt. So entwickelte sich das Finale zu einem einseitigen Tempogegenstoß-Festival. Reinheims Trainer Thomas Müller: „Da haben es einige Spieler an Weihnachten wohl übertrieben, allerdings hatten wir aber noch keine Trainingseinheit in diesem Jahr.“

 

Überhaupt nutzten die Trainer der sechs teilnehmenden Teams das Turnier, um sich nach der Weihnachtspause auf die Rückrunde einzustimmen. Fränkisch-Crumbachs Trainer Guido Heerstraß reiste nur mit einem Rumpfteam an, musste auf die rechte Angriffsseite mit Bernd Roos und Geremia Massa verzichten. „Wir wollen hier Spaß haben und ein paar neue Sachen ausprobieren“. Immerhin setzte sich der Oberligist im Spiel um Platz drei knapp gegen den Veranstalter TV Asbach durch (14:12).

 

Auch Asbachs Spielertrainer Frank Herbert stellte den Spaßfaktor in den Vordergrund, ließ seine junge Mannschaft ohne die Routiniers antreten. Die beeindruckte aber im Vorrundenspiel gegen Reinheim (15:17), führte vornehmlich dank der Wurfkraft des 19 Jahre alten Daniel Hofmann zeitweise mit zwei Toren und musste sich erst in den Schlussminuten geschlagen geben. Herbert: „Wir können mit unserem Abschneiden sehr zufrieden sein, die junge Rückraumachse David Hofmann, Timo Groß und Nicolas Petri schlug sich tapfer“.

kaf

 

 

 

 

Unsere Sponsoren