Die Groß-Umstädter haben Probleme mit ihrer neuen Freiheit

22.04.2008 22:11 Von: Main-Echo

TV Offenbach - TV Groß-Umstadt 24:21

TV Offenbach - TV Groß-Umstadt 24:21 (9:10). - Mit einer überaus schwachen Leistung unterlag der TV Groß-Umstadt dem engagierteren TV Offenbach. Während sich die Gastgeber mit diesem Sieg etwas Luft im Abstiegskampf verschafften, versäumten es die Gäste, in der Tabelle Anschluss an Platz sechs zu halten. "Zwar geht es für uns in den letzen Spielen nur noch um die goldene Ananas", sagte Groß-Umstadts Sportlicher Leiter Holger Zindt nach dem Spiel, "doch scheint unser Team mit dieser neuen Freiheit nicht richtig umgehen zu können. Darüber werden wir in dieser Woche noch einmal reden müssen."

 

Der TVG, bei dem allein Torsten Eichhorn im Tor einen guten Eindruck hinterließ, begann mit einer sehr konzentrierten Deckungsarbeit. Offenbach hatte wenig Mittel gegen die defensiv eingestellten Gäste, überraschte den TVG seinerseits aber mit einer offenen Deckungsvariante.

 

Die Gäste behielten lange die Oberhand, agierten aber im Angriff zu harmlos. Nach dem 15:13 in der 40. Minute für den TVG riss prompt der Faden. Die Offenbacher nutzten dies aus, drehten den Spieß um und zogen unter Anfeuerung von 350 Zuschauern davon. Die Gäste waren beim 20:19 (54.) noch einmal gut dabei, gerieten aber erneut in Unterzahl und mussten auf der Zielgeraden den Hausherren den Vortritt lassen.

 

TV Groß-Umstadt: Bolling, Eichhorn, Scholz 4, Beer 1, Weber 3, Kramer 1, Nastos 3/2, Werner 1, Weigand 3, Lang, Grunwaldt 2, Beckmann 2, Geissler 1.

Margot Staab

Unsere Sponsoren