Das war knapp: TVG gewinnt gegen Offenbach 31:30 (14:12)

25.11.2007 20:10 Von: Darmstädter Echo

Hart erkämpfter Heimsieg für Groß-Umstadt mit elf Toren von Patrick Beer (Foto)

Patrick Beer - 11 Treffer gegen Offenbach

Kai Kramer

Marcel Bolling hält wieder den Siebenmeter

Kai Kramer

Hart erkämpfter Heimsieg für Groß-Umstadt mit elf Toren von Patrick Beer

 

HANDBALL-REGIONALLIGA.

TV Groß-Umstadt – TV Offenbach 31:30 (14:12).

 

Es war das erwartet spannende Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Während der TV Groß-Umstadt nach diesem knappen Sieg mit 13:11 Punkten im sicheren Mittelfeld der Handball-Regionalliga verbleibt, muss sich der TV Offenbach mit nun 8:16 Punkten ernsthafte Gedanken um den Klassenerhalt machen.

 

Von Anfang an waren beide Mannschaften gleichwertig. Groß-Umstadt schirmte Offenbachs Torjäger Volker Herle hervorragend ab, der somit nur zu drei Treffern kam. Das war in dem knappen Spiel wohl der entscheidende Faktor für den Groß-Umstädter Sieg. Im Angriff glänzte erneut Patrick Beer, der immer wieder mit hohem Körpereinsatz in die Lücken ging und insgesamt elf Treffer markierte.

 

Rechtsaußen Kai Kramer (5) fiel durch seine gute Torausbeute auf. Nachdem sich Groß-Umstadt in der 40. Minute einen kleinen Vorsprung (20:17) erarbeitet hatte, wurde es nach 52 Minuten wieder eng. Die Südpfälzer konnten ausgleichen (28:28) – nun traf vor allem Linksaußen Christoph Morio (8), den Groß-Umstadt nie so recht in den Griff bekam.

 

Der Gastgeber gab aber nicht auf und steckte sogar eine doppelte Unterzahl weg. Die Folge war das vorentscheidende 30:28. In der Schlussminute vergab der TV zwar noch einen Siebenmeter, die verbliebenen zehn Sekunden konnten die Gäste aber nicht zum Ausgleich nutzen.

 

Groß-Umstadts Trainer Ralf Ludwig war glücklich nach dem knappen Sieg: „Mit 13 Punkten haben wir zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht gerechnet. Ich bin stolz auf das junge Team“.

 

TVG: Bolling und Eichhorn (je eine Halbzeit), Beer 11/4, Kramer 5, Nastos 3, Scholz 4, Werner 4, Geißler 3, Weber 1, Klein und Waigand; Siebenmeter: 4/3 und 10/7, Zeitstrafen: 9/8; Zuschauer: 500.

kah

 

 

 

Männer: Regionalliga Südwest (Stand:25.11.2007)

leer

HSG Irmenach – TV Kirchzell 30:26

HG Saarlouis – TSG Gr.-Bieberau 29:33

TV Gelnhausen – HSG Nd.-Roden 31:34

HSG Pohlheim – TSG Haßloch 25:27

TV Hochdorf – SV Hermsdorf 25:23

TV Gr.-Umstadt – TV Offenbach 31:30 <<<

TV Nieder-Olm – Mülh.-Kärlich 32:31

 

1. TSG Gr.-Bieberau 12 10 0 2 399:308 20:4

2. HG Saarlouis 12 10 0 2 404:336 20:4

3. VTZ Saarpfalz 11 6 3 2 317:317 15:7

4. TV Nieder-Olm 10 7 0 3 321:294 14:6

5. TV Gr.-Umstadt 12 6 1 5 331:332 13:11 <<<

6. TSG Haßloch 12 6 1 5 352:367 13:11

7. TV Kirchzell 11 6 0 5 358:323 12:10

8. TV Hochdorf 11 5 2 4 315:308 12:10

9. HSG Nd.-Roden 12 5 1 6 331:372 11:13

10. SV Budenheim 11 5 0 6 319:377 10:12

11. HSG Irmenach 12 5 0 7 331:310 10:14

12. TV Gelnhausen 10 4 1 5 290:291 9:11

13. Mülh.-Kärlich 11 4 0 7 356:354 8:14

14. TV Offenbach 12 4 0 8 366:372 8:16

15. HSG Pohlheim 12 3 0 9 315:358 6:18

16. SV Hermsdorf 11 0 1 10 303:389 1:21

 

 

 

 

 

Unsere Sponsoren