29:33 - Groß-Umstadt ohne Einstellung

22.01.2008 06:57 Von: Main-Echo

Aus im Pokalwettbewerb gegen Groß-Bieberau Foto: Christian Scholz trifft 10 Mal

29:33 - Groß-Umstadt ohne Einstellung

 

Aus im Pokalwettbewerb gegen Groß-Bieberau

 

Dritte Handball-Pokalrunde der Männer auf Bezirksebene: TV Groß-Umstadt - TSG Groß-Bieberau 29:33 (12:16).

 

Selbst zehn Tore von Scholz reichten nicht: Mit einer Niederlage gegen den Rivalen Groß-Bieberau verabschiedete sich der TVG aus dem Pokalwettbewerb. Das Match war von Beginn an zerfahren.

 

Müde Hausherren

 

Die Hausherren wirkten müde und antriebslos, die Gäste wollten nicht mehr als unbedingt nötig machen. So wurde es nicht das erwartet hochklassige Spiel, und die Gastgeber lagen schnell mit 1:7 zurück. Bis zur Pause konnte der TV Groß-Umstadt dann etwas verkürzen.

 

Nach Wiederbeginn bot sich den 300 Zuschauern das gleiche Bild. Die Gäste hielten den Gastgeber stets auf Distanz, ohne sich groß verausgaben zu müssen. Am Ende stand ein glanzloser TSG-Sieg zu Buche.

 

Der Sportliche Leiter des TVG, Holger Zindt, brachte es auf den Punkt: »Wir haben heute einfach keine Einstellung zu diesem Spiel gefunden und haben es der TSG sehr einfach gemacht. Es schien, als hätte heute niemand so richtig an den Sieg geglaubt.«

 

TV Groß-Umstadt: Bolling; Grunwaldt, Weber, Waigand, Scholz 10, Werner 1, Beer 6/4, Nastos, Geißler, Beckmann 4, Kramer 4, Siebenschuh, Klein 4.

 

TSG Groß-Bieberau: Beck, Hümmer; Heyd, Knobloch 2, Seeger 1, Nowakowski 5, Ruhl 1, Schellhaas, Bauer 4, Neumann 3/1, D. Rybakov 11/3, Kossler 6.

mars

 

Unsere Sponsoren