Wertvoller Punktgewinn

11.12.2016 18:47 Von: Manfred Picolin & Michael Blechschmitt

Groß-Umstadt gewinnt gegen Großwallstadt mit 28:25

MSG Groß-Umstadt – TV Großwallstadt 28:25 (11:8)
Groß-Umstadt fightet und meldet sich zurück

Nach einer Negativserie von sechs sieglosen Spielen, meldete sich Groß-Umstadt gestern mit einem Sieg gegen den hohen Favoriten und Mit - Titelanwärter TV Großwallstadt eindrucksvoll und überzeugend zurück. Nur wenige Optimisten trauten Groß-Umstadt nach dem bisherigen Saisonverlauf eine Überraschung zu, die ihnen aber trefflich gelang.

Nur zweimal konnte der TVG in Führung gehen (0:1 in der 1. Minute und 2:3 in der 9. Minute), ansonsten bestimmte Groß-Umstadt das Spiel und überzeugte vor allem in der Abwehr mit einer Klasse Leistung. Da wurde gerackert und gekämpft, höchst aufmerksam gearbeitet und zudem bot Thomas Bolling im Tor wieder eine großartige Leistung. Das brachte Sicherheit und Selbstvertrauen in das Groß-Umstädter Spiel, was zuletzt so oft fehlte. Im Angriff wurde diszipliniert gespielt, auf die Chance gewartet und zumeist sicher abgeschlossen. Obwohl Markus Eisenträger wieder nicht spielen konnte und Florian See nur bedingt einsetzbar war (Grippe), bestach der Rückraum – vor allem durch Sebastian Paul (8 Tore), David Acic (7 Tore) und Dennis Daschevski (4 Tore), war brandgefährlich und torhungrig.

Der in Groß-Umstadt so lang ersehnte Erfolg basierte auf einer tadellosen Abwehr- und Torhüterleistung und einem unbändigen Einsatz und Kampf. Das ganze Team war daran beteiligt und diese Leidenschaft sprang auch auf die Zuschauer über, die ihre Mannschaft bedingungslos anfeuerte. Großwallstadt wirkte überrascht von der Leistung der Groß-Umstädter und hatte kein geeignetes Konzept gegen die Angriffe und fand auch im eigenen Spiel nach vorne keine Mittel um das Derby gewinnen zu können. Groß-Umstadt wirkte gefestigt und kam erstmals in der 26. Minute mit vier Toren in Führung, zur Halbzeit stand es 11:8.

Der Gast bäumte sich noch einmal auf und konnte in der 41. Minute durch Winkler zum 15:15 ausgleichen, aber Groß-Umstadt ließ sich nicht vom Kurs abbringen und legte binnen zwei Minuten wieder eine drei Tore Führung (18:15) hin. Trotz aller Umstellungsversuche, Torhüterwechsel und Systemänderungen durch Großwallstadts Trainer Heiko Karrer, gelang keine Resultatsverbesserung mehr, Groß-Umstadt baute die Führung sogar auf 24:19 durch Paul in der 56. Minute aus. Karrer verordnete jetzt eine komplett offensive Abwehr, die aber letztlich auch nichts mehr einbrachte und so gewann Groß-Umstadt völlig gerecht und verdient mit 28:25. Unschön und überflüssig war ein rüdes Foul von Florian Eisenträger (Großwallstadt) an Groß-Umstadts David Acic in der 59. Minute, das beide Spieler zum Aufgeben zwang, Acic mit einer klaffenden Platzwunde über dem Auge und Eisenträger mit einer roten Karte.

Erleichterung nach Spielende bei Groß-Umstadt, Trainer Tim Beckmann: „Wir sind wieder da und hoffen, dass mit diesem wichtigen Sieg gegen einen der Titelfavoriten endlich der Knoten geplatzt ist. Jetzt müssen wir nachlegen und uns eine gute Ausgangsbasis für die Rückrunde schaffen.“

Nächste Woche muss Groß-Umstadt nach Bad Neustadt und hat zum Abschluss der Vorrunde dann noch das große Rhein Main Derby am Freitag, 23.12. gegen Groß-Bieberau in Darmstadt.



MSG Groß-Umstadt:

Bolling , Vöhringer     

Paul 8, Brunner 1, See 3/3, Acic 7, Kraus , Daschevski 4, Kramer , Wesche 1, Rinschen , Kwiatkowski 4, Iserinc                  

Zeitstrafen:   4
Siebenmeter: 3/3

TV Grosswallstadt

Kugis , Venzke

Spatz 8/5, Eisenträger 2, Vogel , Blank , Karrer 1, Stark 3, Lars Spieß 2, Winkler 4, Tom Spieß 3, Gempp 2

Zeitstrafen:    3, 1 x Rot gegen Eisenträger in der 59. Minute
Siebenmeter: 6/5

Zuschauer: 715

Schiedsrichter: Jung/Dr. Washington (Filderstadt)

Unsere Sponsoren