Groß-Umstadts/Habitzheims "Neue" 1. Frauenmannschaft

16.09.2009 10:15 Von: Denise Lopes

Mannschaft 1. Damenmannschaft von hinten links: Sandra Buschung, Susanne Börner, Stefanie Färber, Alin Köttig, Sylvia Langer, Melanie Friedrich, Trainer Bernd Hax von unten links: Kerstin Schmitt, Julia Primozic, Sina Giebenhain, Denise Lopes, Anne Seibert, Laura Abel, Nina Roth   es fehlen: Vivien Avram, Lena Heist und Trainer Steffen Frankenberg --

Mannschaft 1. Damenmannschaft

Mannschaft 1. Damenmannschaft

von hinten links: Sandra Buschung, Susanne Börner, Stefanie Färber, Alin Köttig, Sylvia Langer, Melanie Friedrich, Trainer Bernd Hax
von unten links: Kerstin Schmitt, Julia Primozic, Sina Giebenhain, Denise Lopes, Anne Seibert, Laura Abel, Nina Roth

es fehlen: Vivien Avram, Lena Heist und Trainer Steffen Frankenberg

Neue Zeitrechnung für unsere Frauen


Nach mehr als dreißig Jahren äußerst erfolgreicher Arbeit beginnt für unsere Frauen mit Bildung der FSG Habitzheim/Gr.-Umstadt eine neue Zeitrechnung. Mit ihren sportlichen Erfolgen machten unsere Frauen den Namen des TSV und des TVG weit über die Kreis- und Bezirksgrenzen hinaus bekannt. Mit der Bildung der FSG sollen nun die Weichen gestellt werden um auch zukünftig an diese Erfolge anknüpfen zu können. Vorbild für die Zusammenführung ist in diesem Zusammenhang die JSG. Im Jugendbereich arbeiten der TV Groß-Umstadter und der TSV Habitzheim seit Jahren gut zusammen. Um dem Nachwuchs, der sich speziell im weiblichen Bereich in den oberen Klassen der jeweiligen Jahrgänge etabliert hat, auch im aktiven Alter eine adäquate sportliche Grundlage bieten zu können haben die Verantwortlichen der beiden Vereine mit der Bildung einer FSG diese logische Entscheidung getroffen.


Die Hauptaufgabe bei der Umsetzung liegt nun in den Händen von Thoma Bonin, die für organisatorische Fragen zuständig ist, und Bernd Hax so wie Steffen Frankenberg welche die Aufgabe der Zusammenführung der vormals eigenständigen Mannschaften übernommen haben. Dabei sieht Bernd Hax die Damen auf einem guten Weg. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit haben sich die Spielerinnen schon gut integriert. Der Zusammenhalt ist hervorragend. Wenn es jetzt noch gelingt die guten Ansätze auch in sportlicher Hinsicht weiter zu entwickeln, dann können wir optimistisch in die Zukunft schauen.


Die Heimspiele der FSG 1 und 2 werden in der Ernst-Reuter-Halle bzw. der Heinrich-Klein-Halle ausgetragen. Die Terminierung erfolgte so, dass die Frauenspiele immer in einem Heimspieltag einbezogen wurden.

Die 1. Damenmannschaft sowie die 2. Damenmannschaft würden sich freuen, wenn die Zuschauer sie bei ihren Heimspielen in beiden Hallen unterstützen würden.


Bericht: Toni Kinz


Nachfolgend die ersten Heimspieltermine der beiden Frauenmannschaften:


2. Frauenmannschaft

Sa. 12.09.2009 um 14.00 Uhr gegen TV Schaafheim in der Ernst-Reuter-Halle

Sa. 26.09.2009 um 16.00 Uhr gegen SG Rotweiss Babenhausen in der E-R-H


1. Frauenmannschaft

Sa. 26.09.2009 um 16.15 Uhr gegen TV Bürgstadt in der Heinrich – Klein – Halle


--

Dateien:
FSG1.JPG1.7 M

Unsere Sponsoren