FSG verliert in Sulzbach!

17.01.2017 16:34

Sulzbach gegen Umstadt/Habitzheim 27:23

FSG verliert in Sulzbach!

In unserem ersten Handballspiel nach der Winterpause erwartete uns eine durch die 1. Mannschaft und Oberliga-A-Jugend verstärkte 2. Damenmannschaft der HSG Sulzbach/Leidersbach. Schon nach dem Aufwärmprogramm war allen klar, dass dies ein ganz schweres Spiel für uns werden würde. Zuerst konnten wir sogar die Führung erzielen und auch halten, jedoch keinen Vorsprung aufbauen. Die körperlich und kräftemäßig überlegenen Gegner waren uns stets auf den Versen. Durch ihr schnelles Rückzugsverhalten konnten wir nur selten mit schnellen Angriffe zum Torabschluss kommen. Auch das defensive Abwehrverhalten der Gastgeber ließ nur selten Lücken zu. Technische Fehler schlichen sich bei uns ein. Lediglich unseren Außenspielern war es möglich, durch schnelles Durchspielen, freigespielt zu werden und somit zum Torerfolg zu gelangen. Glücklicherweise konnten wir uns auch ab und zu mit dem einen oder anderen Tempo-Gegenstoß-Tor, resultierend aus unserer engagierten Abwehr und Torwartleistung, belohnen. Als dann ungefähr Mitte der ersten Halbzeit eine neue Rückraumspielerin der gegnerischen Mannschaft eingesetzt wurde, drehten sie den Spieß leider um. Wir bekamen diese Spielerin einfach nicht in den Griff, der Ball flog uns aus allen Positionen buchstäblich um die Ohren. Aber wir gaben das Spiel nie auf und machten uns zu den Jägern und die HSG zu den Gejagten. Nach einem darauf folgenden ständigen Führungswechsel gelang uns ein ausgeglichener Halbzeitstand von 14:14 Toren. Leider konnten wir nach der Halbzeitpause wieder mal nicht an die Leistung des ersten Spielabschnittes anknüpfen. Die HSG legte vor und wir kamen aus unserer Position des Jägers nicht mehr heraus. Wichtige Treffer aus dem Rückraum über die große Abwehr und schöne Kreisanspiele hielten uns im Spiel. Doch letztendlich kosteten uns technische Fehler, Lattenpech, unvorbereitete Torabschlüsse und vergebene Torchancen den Sieg gegen einen aggressiven und ausgebufften Gegner und wir mussten uns mit 27:23 geschlagen geben.

Kommenden Sonntag, den 22.01. um 17.00 Uhr, treffen wir auf unseren Tabellennachbarn HSG Rodenstein bei uns in der Heinrich-Klein-Halle. Dort haben wir uns im Hinspiel nicht mit Ruhm bekleckert und wollen auf jeden Fall was gut machen.

Es spielten: Isabel Muschket (Tor), Silke Neumann (Tor), Nadine Feldmann, Tamara Gunst (6/2), Ani Gziryan (3), Cathrin Hofmann, Sarina Kemper (3), Jennifer Liscyk, Ingrid Merklein, Lina Messaoudi, Johanna Müller (1), Alin Müller-Köttig (2), Nina Roth (7) und Janina Waigand (2/1).

Unsere Sponsoren