Basketballer gewinnen zum fünften Mal in Folge

04.02.2010 07:30 Von: Christian Meitzler und Manfred Picolin

Die Siegesserie der Basketballer des TV Groß-Umstadt hält weiter an: In der heimischen Ernst-Reuter-Halle konnte man am vergangen Sonntag auch gegen den MTW Urberach bestehen. Bei einem Ergebnis von 95 zu 70 Punkten revanchierte man sich für die knappe Hinspiel-Niederlage.

Basketballer gewinnen zum fünften Mal in Folge


Die Siegesserie der Basketballer des TV Groß-Umstadt hält weiter an: In der heimischen Ernst-Reuter-Halle konnte man am vergangen Sonntag auch gegen den MTW Urberach bestehen. Bei einem Ergebnis von 95 zu 70 Punkten revanchierte man sich für die knappe Hinspiel-Niederlage. Durch diesen fünften Sieg in Folge klettern die Umstädter weiter in der Tabelle nach oben und können mit einem Sieg-Niederlagen-Verhältnis von nunmehr 6:5 erstmals in dieser Saison eine positive Bilanz vorweisen.

Das Spiel startete ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten nicht in Vollbesetzung antreten und mussten an diesem Tag auf ihre großen Center-Spieler verzichten. So waren die Voraussetzungen ähnlich. Zwar waren die Urberacher körperlich kräftiger und suchten ein ums andere Mal den direkten weg unter den umstädter Korb, doch hielt der TVG mit viel Engagement und guter Verteidigung dagegen. Am Ende des ersten Viertels führte man somit sogar mit drei Punkten.

Bereitete das Fehlen von Umstadts größtem Spieler Florian Meyer-Seipel dem TVG vor dem Spiel noch Kopfzerbrechen, zeigten ab dem zweiten Viertel die beiden anwesenden Center-Spieler, dass sie durchaus in der Lage waren diese Lücke zu schließen. Viele Rebounds ließen den Umstädter Vorsprung nun immer weiter anwachsen. Gleich mehrfach konnten die Offensiv-Rebounds unter dem gegnerischen Korb dabei unmittelbar in eigene Punkte umgesetzt werden. Nicht zufällig verzeichneten die beiden Center des TVG, Frank Djantio Noutche und Mauricio Ribeiro Machado, mit 17 und 12 Punkten heute ihre Saisonbestleistungen. Vor allem Machado lieferte sein bisher bestes Spiel für den TVG ab und zeigte sich später sogar noch als sicherer Freiwurf-Schütze.

Nach einer Halbzeitführung von 49 zu 38 Zählern war das dritte Viertel weiterhin durch gute Verteidigungsarbeit geprägt. Zwar schien man selbst in der Offensive zunächst noch glücklos, jedoch erlaubte man auch den Gästen in diesem Spielabschnitt nur 10 Punkte. Schließlich fand man doch noch zum Rhythmus der ersten Halbzeit zurück, kam selbst immerhin noch auf 20 Zähler und konnte somit mit einer komfortablen Führung ins letzte Viertel gehen. Hier zeigten die Urberacher zwar, dass sie sich noch nicht aufgegeben hatten und gestalteten das Spiel erneut ausgeglichen, am Ende aber konnte der Gastgeber seinen Vorsprung sogar noch weiter vergrößern und den fünften Sieg in Serie feiern.

In der bereinigten Tabelle behaupten sich die Umstädter nach diese Sieg weiterhin auf dem vierten Platz. Zwar ist es wohl noch mehr als verfrüht unter kühnen Rechenspielchen sogar auf die oberen Plätze der Tabelle zu schielen, trotzdem kann aber schon diese zwischenzeitliche Platzierung im oberen Mittelfeld für den Aufsteiger als kleiner Erfolg gewertet werden. Mit den kommenden Gegnern stehen den Umstädtern jedoch einige schwere Gegner ins Haus, so dass wohl härter denn je gearbeitet werden muss, um die Siegesserie weiterhin aufrecht zu erhalten.

Es spielten für den TVG: Bernd Schwachtye (20 Punkte), Frank Armand Djantio Noutche (17), Spielertrainer Tolga Uslu (13), Christian Meitzler (12), Mauricio Ribeiro Machado (12), Florian Färber (11), Sercan Ateş (9) und Björn Fischer (2).

Bereits einen Tag zuvor hatte die 2. Mannschaft der Basketball-Herren gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga C vom BC Darmstadt zu bestehen. Als wäre der Gegner nicht schon stark genug, zwang Verletzungspech die Umstädter zudem dazu, nur zu fünft – also ohne Auswechselspieler – in die Partie gehen zu müssen. Trotz der widrigen Umstände lieferte man allerdings ein vernünftiges Spiel ab, verlor am Ende zwar deutlich, konnte aber trotzdem behaupten, das Beste aus seinen Möglichkeiten gemacht zu haben. Die knappe Niederlage eine Woche zuvor in Babenhausen, bei der man guten Basketball gezeigt hat, deutet aber dennoch auf einen Aufwärtstrend hin.

Auch die umstädter Basketball-Damen blieben an diesem Wochenende glücklos. Gegen die Gäste aus Bensheim kam man trotz einer guten ersten Halbzeit am Ende nicht über eine 35:47-Niederlage hinaus. Jedoch befindet sich die neu formierte Damenmannschaft auch nach diesem Spiel weiterhin auf einem soliden Mittelfeld-Platz, was im ersten gemeinsamen Spieljahr sicherlich als zufriedenstellend gelten darf.

Noch vor dem Spiel der 1. Mannschaft sorgte der Nachwuchs aus der männlichen U18 bereits sonntagmorgens für den zweiten umstädter Sieg an diesem Wochenende. Zu Gast in Babenhausen siegte man bei einem Endstand von 100 zu 41 Punkten deutlich, obwohl auf einige Leistungsträger des Teams wegen einer Klassenfahrt verzichtet werden musste. Dass die jungen Umstädter ihrem Gegner in der ersten Halbzeit lediglich 8 Punkte erlaubten, zeigt, dass hier nicht nur ein Basketball-Nachwuchs nachrückt, der sich auf ein schönes Spiel nach vorne versteht, sondern auch gelernt hat, in der Defensive zu arbeiten. Der zweite Tabellenplatz im ersten Jahr in der Bezirksliga bestätigt dies.


Bericht: Christian Meitzler

Homepage: www.tvg-underdogs.de

Unsere Sponsoren