Basketballer gewinnen Krimi in Pfungstadt

14.10.2010 10:30 Von: Christian Meitzler & Manfred Picolin

Mit einer knappen Führung von 72 zu 70 Punkten entkamen Umstadts Basketballer in letzter Sekunde aus Pfungstadt.

Basketballer gewinnen Krimi in Pfungstadt


Mit einer knappen Führung von 72 zu 70 Punkten entkamen Umstadts Basketballer in letzter Sekunde aus Pfungstadt. In einem spannenden Spiel reichte dem TVG am Ende ein starkes zweites Viertel, um zu gewinnen.

Zwar hatten die Umstädter zu Beginn der Partie Probleme ihren gewohnten Rhythmus zu finden und lagen zunächst mit einigen Punkten zurück, das zweite Viertel jedoch konnten sie klar für sich entscheiden und vor der Halbzeit mit 37 zu 31 in Führung gehen. Das dritte Viertel gestaltete sich ausgeglichen, bevor im letzten Durchgang abermals die Gastgeber die Oberhand gewannen. Vor allem von der Dreipunktelinie schienen die Pfungstädter nun jeden Wurf zu treffen. Der TVG hatte dagegen, bis auf wenige Phasen, im gesamten Spiel nur selten Glück bei seinen Distanzwürfen. Für ihn galt es heute für jeden Punkt hart zu arbeiten. Dass im letzten Viertel schon nach wenigen Minuten das Teamfoul-Limit erreicht war und der Gegner nunmehr bei jedem weiteren Foul an die Freiwurflinie gehen durfte, machte es den Umstädtern nicht leichter. Dennoch hatte man am Ende doch ein wenig Glück und konnte die knappe Führung verteidigen: Ein wichtiger Offensiv-Rebound sicherte dem TVG in den letzten Sekunden den Ballbesitz. Die Pfungstädter realisierten zu spät, dass sie die Gäste nun durch ein Foul zu Freiwürfen zwingen mussten, um selbst noch einmal in Ballbesitz zu kommen und damit die Chance zu haben, das Spiel mit einem letzten Wurfversuch auszugleichen oder zu gewinnen. So konnte der TVG die letzten Sekunden der effektiven Spielzeit verstreichen lassen und damit seine Führung über die Zeit retten.

Auch wenn die Umstädter spielerisch an diesem Tag nie wirklich in Fahrt kamen, kann es zumindest als gutes Zeichen gewertet werden, dass man auch bei mäßiger Leistung in der Lage ist, ein Spiel durch Einsatz und Arbeitswillen zu gewinnen. Zudem ist es wohl nicht unwichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft unter Druck in den letzten Minuten eines Spiels souverän geblieben zu sein. Noch drei Wochen zuvor hatte man sich beim Saisonauftakt gegen die TG Naurod kurz vor Schluss geschlagen geben müssen.

Es spielten für den TVG: Bernd Schwachtye (22 Punkte), Christian Meitzler (18), Marcel Buchal (9), Michael Harris (9), Frank Djantio (7), Timo Empel (3), Mauricio Ribeiro Machado (2), Spielertrainer Tolga Uslu (2) und Timucin Kurucuogullar.


Bericht: Christian Meitzler

Homepage: www.tvg-underdogs.de


Unsere Sponsoren