Basketball: TV Heppenheim - TV Groß-Umstadt 2 53:66

03.03.2011 07:12 Von: Christian Meitzler & pico

Angeführt vom überragenden Oliver Buhl, der mit insgesamt 32 Punkten bester Punktesammler am Abend war, erspielte man sich dank einer tollen Trefferquote schnell eine Führung.

Basketball:  TV Heppenheim  -  TV Groß-Umstadt 2          53:66


In Heppenheim gelang der 2. Mannschaft ein sicherer 66:53-Erfolg. Mit nur 6 Spielern angetreten fand man sehr gut ins Spiel. Angeführt vom überragenden Oliver Buhl, der mit insgesamt 32 Punkten bester Punktesammler am Abend war, erspielte man sich dank einer tollen Trefferquote schnell eine Führung. In der Defensive präsentierte man sich mit der Zonenverteidigung gewohnt kompakt, so dass Heppenheim zu keinen einfachen Punkten kam. Die Underdogs gewannen dadurch das 1. Viertel mit 23:11. Diesen Vorsprung baute man im Laufe des 2. Viertels bis auf 19 Punkte aus, ehe man einen Gang zurück schaltete und der Gastgeber wieder verkürzen konnte. So ging es immernoch mit einem beruhigenden 38:26-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Das 3. Viertel verschlief man dann allerdings. Die Spieler zeigten sich im Angriff und Abwehr zu unkonzentriert und nicht zielstrebig genug. So kamen die Heppenheimer bis auf 5 Punkte heran. Nun wachte man erst wieder auf und konnte bis zum Viertelende die Führung wieder auf 11 Punkte ausbauen. Durch diesen Zwischenspurt nahm man dem Gastgeber wohl jegliche Hoffnung, denn im letzten Viertel baute man ihn wieder kontinuierlich aus. Obwohl man immer wieder ungewohnte Schwächen in der Defensive zeigte, konnte man die Partie trotzdem kontrollieren und zwischenzeitlich bis auf 20 Punkte davon ziehen. In den Schlussminuten schrumpfte dieser zwar wieder, am souveränen Erfolg änderte dies aber nichts.

Die 2. Mannschaft feierte somit einen ungefährdeten Erfolg und hat im Saisonfinale immernoch die Chance auf die Meisterschaft. In den letzten zwei ausstehenden Spielen muss man allerdings bei den beiden Topmannschaften TG Biblis und BG Ober-Ramstadt unbedingt gewinnen.


Es spielten: Matthias Barth (6 Punkte), Oliver Buhl (32), Timo Hammermeister (23), Joachim Heyl (4), Zlatko Jurkovic uns Stefan Sauerwein (1).

Unsere Sponsoren