Basketball-Herren gewinnen mit 100 Punkten Vorsprung

13.03.2008 20:04 Von: Christian Meitzler

TVG gewinnt gegen Bad Schalbach 139:39

Basketball-Herren gewinnen mit 100 Punkten Vorsprung

 

Ein Sieg der außergewöhnlichen Art gelang den Basketball-Herren des TV Groß-Umstadt am vergangenen Sonntag in der heimischen Ernst-Reuter-Halle. Bei einem Ergebnis von 139 zu 39 ließ man den Gästen aus Bad Schwalbach kaum eine Chance und siegte am Ende mit bemerkenswerten 100 Punkten Vorsprung. Zwar hatte man bereits das Hinspiel ähnlich deutlich für sich entscheiden können, jedoch wollte man auch im Rückspiel demonstrieren, dass man den Aufstieg in die Kreisliga B noch nicht aufgegeben hat. So wurde von Beginn an schnell aufgespielt und der Vorsprung durch eine solide Ganzfeldverteidigung von Minute zu Minute ausgebaut. Vor allem die Nachwuchsspieler konnten durch ansprechende Leistungen ihre Klasse unter Beweis stellen. Erfreulich verlief auch die Rückkehr von Florian Färber, der nach langer Verletzungspause in seinem ersten Spiel gleich mit 10 erzielten Punkten überzeugen konnte.

Mit diesem bemerkenswerten Ergebnis setzen die Umstädter vor dem letzten Spieltag ein deutliches Ausrufezeichen. Noch besteht für sie nämlich eine rechnerisch Möglichkeit aufzusteigen. Überhaupt stünden die TVG-Herren bei einem Verhältnis von 7 gewonnen zu nur 2 verlorenen Spielen eigentlich sogar punktgleich an der Tabellenspitze und hätte den Aufstieg längst sicher. Einzig aufgrund einer Formalität bei der Spieleranmeldung wurden der Mannschaft zwei klare Siege nachträglich aberkannt. So muss nun am kommenden Sonntag in Darmstadt unter allen Umständen gewonnen werden, um die Chance zu wahren. Zeigt sich die Mannschaft aber mit dem Engagement und der Geschlossenheit der gesamte Saison, sollte es für das junge Team mit etwas Glück doch noch zum Aufstieg reichen.

 

 

Es spielten für den TVG: Martin Esser (29 Punkte), Bernd Schwachtye (24), Torben Hoffmeister (21), Tolga Uslu (18), Christian Meitzler (11), Timo Empel (10), Florian Färber (10), Oliver Buhl (8), Derek Reckziegel (4).

 

Bericht: Christian Meitzler

 

Unsere Sponsoren