Arbeitssieg in Hochheim

24.03.2009 07:58 Von: Christian Meitzler/pico

Mit einem Endstand von 74 zu 67 Punkten konnten sich die Basketballer des TV Groß-Umstadt auch in Hochheim durchsetzen.

Arbeitssieg in Hochheim

Mit einem Endstand von 74 zu 67 Punkten konnten sich die Basketballer des TV Groß-Umstadt auch in Hochheim durchsetzen. Obschon man bereits vor der Partie rechnerisch als Meister feststand und auch den Aufstieg schon Spieltage zuvor unter Dach und Fach gebracht hatte, wollte man sich gegen den Gastgeber keine Blöße geben. Trotzdem war voller Einsatz und viel Arbeit nötig, um auch heute siegreich zu bleiben.
So starteten die Umstädter nur mäßig in die Partie. Im ersten Viertel wollte Trainer Ernst Fluche vor allem diejenigen Spieler mit Einsatzzeit belohnen, die über den Verlauf der Saison die eigenen Spielminuten für Andere geopfert hatten, stets aber im Training nicht minder engagiert waren. Aufgrund ihrer fehlenden Spielpraxis hatten diese nun natürlich von Beginn an einen schweren Stand. Trotz vieler guter Szenen, kam es somit, dass sich die Hochheimer gleich zu Beginn einen kleinen Vorsprung erspielen konnten. Auch als Trainer Fluche im zweiten Viertel einige seiner Leistungsträger aufs Spielfeld brachte, schienen die Umstädter zunächst nur schwer ins Spiel zu finden. Zudem hatten die Hochheimer nun an Selbstvertrauen gewonnen und waren freilich nicht bereit ihren Vorsprung widerstandslos aufzugeben. Trotzdem fand der TVG schließlich doch seinen Rhythmus und entschied das zweite Viertel deutlich für sich. Besonders der umstädter Flügelspieler Bernd Schwachtye stach in diesen Minuten hervor und erzielte viele seiner insgesamt 31 Punkte in dieser Phase. Hatte man den ersten Spielabschnitt noch mit 20 zu 11 Punkten verloren geben müssen, gewann man das zweite Viertel nun mit 33 zu 13 Zählern und konnte mit einer versöhnlichen Führung von 10 Punkten in die Halbzeitpause gehen.
Im dritten Viertel hatte man somit wieder die Möglichkeit die Spieler gut durchzuwechseln und behauptete bis zum letzten Spielabschnitt einen kleinen Vorsprung. In der Endphase aber bewiesen die Gastgeber, dass sie durchaus gewillt waren den Umstädtern den Sieg streitig zu machen. Doch obgleich dem TVG in der Offensive nun das nötige Glück zu fehlen schien, zeigte er sich dennoch routiniert und wusste die entscheidenden Korbversuche zu verwandeln, wann immer die TG Hochheim den Abstand verkürzte. Somit konnte am Ende eine knappe Führung von sieben Punkten sicher über die Zeit gebracht werden.
Auch wenn gegen Hochheim sicherlich mehr als ein knapper Arbeitssieg möglich gewesen wäre, spricht es sehr für die Moral der umstädter Mannschaft, trotz sicheren Aufstiegs und gewonner Meisterschaft, auch in diesem Spiel vollen Einsatz gezeigt zu haben. Auch konnten sich diejenigen Spieler mit vielen guten Szenen beweisen, die in den vorherigen Spielen seltener zum Einsatz kamen. Am kommenden Sonntag empfängt der TVG in der heimischen Ernst-Reuter-Halle den TV Langen zum letzten Saisonspiel. Spielbeginn ist 21 Uhr. Auch in diesem Spiel wollen die Umstädter den gewohnten Einsatz zeigen.

Es spielten für den TVG: Bernd Schwachtye (31 Punkte), Christian Meitzler (13), Felix Fluche (10), Serçan Ates (9), Oliver Buhl (4), Timo Empel (4), Torben Hoffmeister (2), Stefan Sauerwein (1), Florian Färber, Derek Reckziegel, Mauricio Ribeiro Machado und Tobias Seck.

Bericht: Christian Meitzler

Unsere Sponsoren