Abteilung Badminton

1. Badminton Weininsel Turnier in Groß-Umstadt überraschte mit großer Teilnehmerzahl

03.04.2012 18:30 Von: Peter Mörsch

Es herrscht begeisterte Stimmung in der Heinrich Klein Halle als die Sieger des 1. Weininsel Badminton Turniers die Podeste besteigen. Die Zuschauer jubeln, als die erschöpften aber glücklichen Gewinner ihre hart erkämpften Preise von den Groß-Umstädter Weinhoheiten entgegennehmen. Die beiden Damen belohnen jeden der siegreichen Sportler mit einem Pokal und einem anerkennden Lächeln für die Anstrengungen des Tages.

Es ist viertel nach Acht am Samstag Morgen als die ersten Spieler in der Heinrich Klein Halle erscheinen. Und schon während der ersten Aufwärmrunden werden die Gegner taxiert, um die Chancen für einen Sieg abzuschätzen. Zur Freude der Organisatoren ist die Konkurrenz in großer Zahl zur ersten Ausgabe des Weininsel Badminton Turniers erschienen. Mehr als 100 Sportler werden sich den Tag über ihren Gegenern stellen.

Als um 9:15 der Startschuss für das Weininsel Turnier fällt haben sich auch die Zuschauertribünen gut gefüllt. Mit großer Spannung werden die ersten Wettkämpfe auf den insgesamt neun Badmintonplätzen verfolgt. Und die Zuschauer bekommen einiges geboten. Leidenschaftlich wird bereits in den Vorrunden um jeden Ball gekämpft. Kurzen Bällen folgen lange Schläge bis zur hinteren Grundlinie. Kurze, hohe Aufschläge werden mit präzisen, harten Smashs gekontert und von den Zuschauern mit Applaus gefeiert. Bei den langen Ballwechseln werden Punktverluste in den Teams heftig diskutiert und von den Zuschauern mit Rufen kommentiert. Alle Teilnehmer sind mit ganzem Herzen dabei und so landet bei mach kritischem Punktestand bereits der Aufschlag im Netz und der Punkt beim Gegner. Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, die Spieler zeigen Nerven, denn gewinnen will dann doch jeder.

In den Pausen werden dann die Gegner zu Strategiepartnern für den Wettkampf. Bei einer kräftigen Brotzeit werden in fröhlicher Stimmung Spielzüge und Strategien diskutiert. Nicht nur auf dem Spielfeld  ist den Teilnehmern die Leidenschaft für den Sport Badminton anzumerken.

In den Endspielen gehen die Kämpfe dann nicht selten über drei Sätze und dauern bis zu einer Stunde. Es kommt zu einem begeisternden Schlagabtausch, deren Faszination sich auch die Zuschauer nicht entziehen können. Insgesamt werden 130 Spiele ausgetragen zu denen 27 gemischte Doppel, 22 Herren Doppel und 11 Damen Doppel angetreten sind. Die Teilnehmer sind für dieses Turnier sogar aus dem Leverkusener Raum angereist. Viele kommen aus Frankfurt, Bad Soden, Bad Homburg und auch aus Kleinwallstadt, Auerbach, Eisenbach/Bad Camberg. Aus der Umgebung von Groß-Umstadt reisten Sportler aus Gross-Zimmern, Dieburg, sowie Wixhausen und Eberstadt an.

Der Ehrgeiz der Athleten forderte seinen Tribut, wenn Sie fast bis zur totalen Erschöpfung spielten. Doch aller Schmerz ist vergessen als die Groß-Umstädter Wein-Königin Frauke Göldner und Wein-Prinzessin Sara Cristina Gomes die Pokale für die Plätze eins bis drei überreichen und die Siegerehrung zum Höhepunkt der Veranstaltung machen.

Bei dem gemischten Doppel wurde der 1. Platz an Gürtler / Kopp vergeben, der 2. Platz an Pietrzyba / Maruschke und der 3. Platz an Pinkel / Pinkel. Die Gewinner des Damen Doppels sind 1. Platz Benzing / Gürtler, der 2. Platz ging an Häussler / Maruschke und der dritte Platz an Opitz / Altmann. Im Herren Doppel erreichten den 1. Platz Subaric / Mossbeck gefolgt vom 2. Platz Bertsch / Wlotzka und der dritte Platz ging an Klaus / Staudt.

Die Organisatoren bedanken sich für die große Unterstützung der Stadt Groß-Umstadt, den Hausmeistern der Heinrich-Klein Halle, dem TV Groß-Umstadt und den Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Ein besonderer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern und natürlich den zahlreichen Teilnehmern, die das Turnier zu einem erfolgreichen Sportfest gemacht haben.

Herzlichen Dank vom ganzen Organisations-Team des 1. Badminton Weininsel Turniers.

Ines Bundschuh / Matthias Buchberger / Klaus Kobelt/Peter Mörsch /Ulrike Reichwein